Eine Neues Projekt entsteht
Eine Neues Projekt entsteht
Eine Neues Projekt entsteht
Eine Neues Projekt entsteht

Eine Neues Projekt entsteht


Moringa Plantage
ein Wüstenbegrünungsprojekt in Zusammenarbeit mit Desert Greening

Wie begrünt man eine Wüste?

Die Herausforderung ist gewaltig und viele Menschen glauben es nicht, dass so etwas möglich ist. Nun M.Abdellaziz hat seinen Traum wahr gemacht und betreibt seit 2003 mit privaten Mitteln das Projekt "Desert Greening" - und zwar mit großen Erfolg.

Ob es erfolgreich ist oder nicht, schauen Sie selber: www.desert-greening.com

Nachdem wir dieses Projekt im Jahre 2009 erstmalig kennenlernen dürften, habe ich beschlossen dieses Projekt erstmal mit kleinen Mitteln zu unterstützen. So entstanden erste Baumpatenschaften und 2011 konnten wir zur Fertigstellung der Lagerhalle einen kleinen Beitrag leisten.

 

 

Nur zusammen sind wir stark!

2012 hat sich dank einer erstaunlichen Pflanze Moringa was schönes entwickelt. Nachdem Moringa auch in schwierigen Umgebungen wachsen kann, bietet sich der Gemüsebaum hervorragend an, das Projekt Desert Greening einen Schritt mehr in die Unabhängigkeit zu begleiten.

 

Nun kann in Zusammenarbeit mit Desert Greening ud vieler vieler Helfer, ein nächster Schritt für die Wüstenbegrünung eingeleitet werden.

 

Aus unseren Spendentopf konnten wir für das Projekt einen Arbeiter in Algerien eine Stelle ermöglichen, der sich primär um die jungen Moringa Bäume kümmert. Alle andere Arbeiten von Beteiligten finden ehrenamtlich statt, und auch alle Erlöse aus den Verkauf fliesen 1 zu 1 dem Projekt Moringa zu.

 

 

nährwerte moringa

 

Erstes Kennenlernen

M.Abdellaziz fuhr mit einen LKW beladen im September 2012, voll mit Sachspenden für Desert Greening von Berlin den langen Weg nach Algerien. Im Allgäu machte er einen kleinen Stopp bei uns und so konnten wir uns nach langer Zeit erstmalig persönlich kennenlernen.

Wir übergaben M.Abdellaziz die Moringa Sämlinge und natürlich tauschten wir uns rege aus, bevor die Fahrt weiter nach Algerien ging.

 

moringa

 

Im März wurde gesäät

Nach der Frostzeit wurde das Feld für die Moringa Bäume bereitgestellt und M.Abdellaziz mit Familie und Helfern brachten die Sämlinge in den noch kargen Wüstenboden.

 

moringa

 

Die ersten Bäumchen erblickten das Licht der Wüste

Schon kurze Zeit später sporssen die ersten Sprösslinge aus den Boden und wuchsen nun unaufhörlich der Sonne entgegen.

 

moringa

 

Die Anpflanzung war erfolgreich

Im Juni wure dann deutlich, dass es den Moringa Bäumen in Desert Greening sehr gut gefiehl, und die Bäumchen entwickeln sich prima. Nach nur 3 Monaten hatten sie bereits eine Größe von bis zu 40cm.

 

moringa

Schon die erste Ernte in 2013

Mittlerweile sind die Bäumchen bereits bis zu 150cm angewachsen, und so könnte im Herbst die ersten Blätter geerntet werden.

 

Es sind bereits Trocknungsplätze geschaffen worden, wo die Blätter im Schatten in der Sonne Algeriens getrocknet werden.

 

moringa

 

Weiterverabeitung

Wenn die getrockneten Blätter bei uns eintreffen, werden die Blätter zuerst eine Restfeuchtebestimmung unterzogen. Wenn der Wert um die 5% liegt, können die Blätter durch unsere wassergekühlte Mühle schließlich fein gemahlen werden, bis zu einer Feinheit von 80mesch (das ist sehr fein und entspricht im allgemeinen unseren Qualitätsmerkmalen).

 

mühle

 

Durch ein anschließendes Sieben, wird dann das Pulver, welches wir für unsere Kapselproduktion verwenden, dann absolut fein. Kleinere Faserrückstände werden somit aus den Mahlgut herausgefiltert.

 

pulver

 

Schlusswort

Eine Idee ist bekanntlich immer so gut wie deren Umsetzung. M.Abdellaziz hat gezeugt, dass mit etwas Umdenken und großen Engagement ein Idee, so unglaublich sie klingen mag, realisierbar ist. Nur wurde das Projekt bisher nur aus Spenden und privaten Mitteln am leben erhalten. Es fnden sich viele Menschen, die Baumpatenschaften übernommen hatten, Sachspenden gaben und der beste Weg ein Projekt am Laufen zu halten, wöre ein finanzielle Unabhängigkeit.

 

Dies kann erreicht werden, wenn die Menschen anfangen würden Produkte aus solchen Projekten zu kaufen, denn hier steckt zwar auch finanzielles Interesse dahinter, aber nur auf den Punkt gerichtet, dass weitere Investitionen gemacht werden können, ohne auf Spenden angewiesen zu sein.

 

Es ist zwar noch ein langer Weg dahin, aber alles große hat stets im kleinen angefangen.

 

Nun kommen die Menschen in Deutschland ins Spiel - SIE- die nun mit den Erwerb dieser Produkte dieses Projekt unterstützen können.

 

Wir für uns bieten diese Produkte als "Helpfood" Produkte an, wo die gesamten Einnahmen 1 zu 1 in diese Projekte einfliesen. Mit nur ein paar Euro für Sie können Sie helfen. Wir verzichten komplett auf unsere Marge.

 

So würden sie Moringa Pulver 100g regulär 16,95 € bezahlen, als Helpfood allerdings 20,00 € . Allerdings mit den kleinen Unterschied, dass die gesamten 20,00 € an Desemt Greening weitergegeben werden.

 

So helfen wir alle, und ich würde mich freuen, wenn diese Idee möglichst viele Unterstützer finden.

 

Bis wir die erste Ernte von Moringa einfahren können, wird unsere reguläre Ware aus biologischen Anbau aus Indien diesen Zweck erfüllen.

 

Ein weiteres Projekt in Paraguay ist derzeit in Aufbau und wird sich demnächst in diese Projekte integrieren.

 

 

Herzlichst

 

Markus Hannes

 

 

 

Der Anbau

März 2013
Moringa Plantage
April 2013
Moringa Plantage
Juni 2013
Moringa Plantage
Juni 2013
Moringa Plantage
July 2013
Moringa Plantage
July 2013
Moringa Plantage
July 2013
Moringa Plantage
 
Moringa Plantage
 
 
 
 
 
moringa
   

Empfohlenes Zubehör

    • Qulaität von HANNES

    • Wir beraten Sie gerne

  • Wir beraten Sie gerne

  • Wir beraten Sie gerne

Besucher gesamt: 319.628
gerade online: 5