Rohrzucker, 1kg

Rohrzucker, 1kg

Gewicht: 1.1000 KG

Lieferzeit sofort lieferbar

Gewöhnlich versandfertig in 24 Stunden

Gewöhnlich versandfertig in 24 Stunden

0 Bewertung(en) | Bewertung schreiben

5,95 EUR pro Kilogramm

brauner Rohrzucker

1kg

rohrzucker
brauner Vollrohrzucker

Ern�hrungsphysiologisch wertvoll

F�r Vollrohrzucker wird zuerst das Zuckerrohr gepresst, der Saft gefiltert und anschlie�end zu Sirup eingekocht. Diese Masse wird nach dem Abk�hlen zermahlen und sonst in keiner Weise weiter behandelt.

Vollrohrzucker enth�lt s�mtliche Inhaltsstoffes des Zuckerrohrs: alle Mineralstoffe des Zuckerrohrsaftes bleiben erhalten.

Dadurch bleibt der urspr�ngliche Geschmack erhalten, der an Melasse oder Karamell erinnert.

DE-039-�ko-Kontrollstelle.

 Mineralstoffgehalt je 100g
Honig Vollrohrzucker Wei�er Industriezucker
Calcium 35,0 mg 80,3 mg 2,0 mg
Eisen 0,8 mg 2,5 mg 0,2 mg
Magnesium 0,0 mg 15,5 mg 0,0 mg

 

 

Ern�hrungsphysiologisch wertvoller als normaler Kristallzucker.

 

Hinweis:

Besonders gut eignet sich Vollrohrzucker als Aromatisierung von dunklem Geb�ck, Milchreis, Kaffee und Tee.

brauner Vollrohrzucker

Ernährungsphysiologisch wertvoll

Zuckerrohr steckt an sich voller Energie, Mineralien und Vitaminen. Es ist eine Pflanze der Tropen - und die Kinder dort saugen mit Begeisterung den süßen Saft aus den dicken Stängeln. Trotzdem sind ihre Zähne weiß, stark und kariesfrei. Doch auf dem Herstellungs weg zum weißen Zucker wandelt sich die einst gesunde Pflanze zum gefährlichen "Krankheitserreger".

 

Und auch der sog. Voll(rohr)zucker und die Melasse werden (leider) ihrem gesunden Image aus mehreren Gründen nicht so ganz gerecht, auch wenn sie - vor allem im Naturkostsektor - wieder nach uralten, traditionellen und daher schonen den Methoden, ganz ohne Chemikalien hergestellt wurden.

 


Jede Menge Chemikalien kommen bei der Weißzuckerherstellung zum Einsatz: Es handelt sich um Klär- und Reinigungsmittel (z. B. Chlor, Schwefeldioxid und Knochenkohle), Anti-Schaumbildner, Bleichmittel und Stoffe, die eine Belagbildung auf den Verdampferheizflächen verhindern sollen. Dass davon Rückstände im weißen Zucker verbleiben, kann wohl nicht ganz ausgeschlossen werden.

 

Hinweis:

Auf den Gehalt an giftigen Rückständen muss vom Hersteller nicht hingewiesen werden, da es sich bei den betreffenden Chemikalien um sog. Technische Hilfsstoffe handelt, die keiner Zulassung bedürfen und auch nicht auf dem Etikett erscheinen müssen!!

Zucker ist nicht gleich Zucker

Der Hauptunterschied zum weißen Kristallzucker ist der, dass Vollrohrzucker noch alle Bestandteile des Zuckerrohrsaftes enthält (wenn auch zerkocht).

Bei der Herstellung von weißem Kristallzucker hingegen wird alles entfernt, was nicht Zucker ist. Diesen (entfernten) Teil nennt man dann "Melasse". Gerade in der Melasse stecken also alle einst wertvollen Stoffe des Zuckerrohrsaftes. In der Zuckerindustrie nennt man die Melasse jedoch "Verunreinigung". Um dieselbe zu entfernen, behandelt man den Vollrohrzucker so lange, bis er nur noch aus weißen Zuckerkristallen besteht. Diesen Vorgang nennt man Raffination - das Ergebniss ist raffinierten Kristallzucker.

 

  • Weißer Zucker ist ein aus ernährungsphysiologischer Sicht wertloses Industrieprodukt.

Wussten Sie das?

In der Melasse sind Rückstände aus der Weißzuckerherstellung (Klär- und Reinigungsmittel) logischerweise auf jeden Fall enthalten. Und dieselbe wird - mitsamt den Rückständen - einerseits an Tiere verfüttert, die damit dann ihr Fleisch und in ihre Milch anreichern.

Andererseits wird sie aber auch als "hochwertiges Nahrungsergänzungsmittel" an Menschen verkauft. Auf den Gehalt an giftigen Rückständen muss vom Hersteller nicht hingewiesen werden, da es sich bei den betreffenden Chemikalien um sog. Technische Hilfsstoffe handelt, die keiner Zulassung bedürfen und auch nicht auf dem Etikett erscheinen müssen!!


Merke

Vollrohrzucker aus biologischer Erzeugung allerdings kommt wenigstens weder bei der Verarbeitung noch beim Anbau mit Chemikalien in Berührung. Und Bio-Zuckerrohr wird im Gegensatz zum konventionellen Zuckerrohranbau auch nach dem Prinzip der Fruchtfolge angebaut, also im jährlichen Wechsel z. B. mit Bohnen und Wiesen

 

 

 

Dieses Produkt ist von weiteren Rabatten ausgeschlossen!

 

Qulaität von HANNES

Wir beraten Sie gerne

Wir beraten Sie gerne

Wir beraten Sie gerne

Besucher gesamt: 181.865
gerade online: 1